Klausurenintensivkurs zur Vorbereitung auf den schriftlichen Teil der Steuerfachwirtprüfung 2019/2020

Ziel des Klausurenintensivkurses

Sie erlernen das genaue Lesen und Erfassen der Aufgabenstellung und des Sachverhaltes, das rasche Erkennen und Herausarbeiten der auftretenden Problembereiche und den sich daran anschließenden systematischen Aufbau der schriftlichen Lösung. Um den Teilnehmern einen optimalen Erfolg zu ermöglichen, stellen wir ausschließlich Klausuren auf Prüfungsniveau zur Verfügung. Auf die in der Prüfungssituation auftretende Stresssituation werden Sie somit bestens vorbereitet.

Konzept des Klausurenintensivkurses

Für ein erfolgreiches Abschneiden beim schriftlichen Teil der Steuerfachwirtprüfung ist entscheidend, dass die rechtlichen Vorgaben und die damit verbundenen Zusammenhänge und Abgrenzungen im vorgegebenen Zeitrahmen umgesetzt werden können.

Wie die Statistiken der Steuerberaterkammern zeigen, ist die Steuerfachwirt­prüfung eine anspruchsvolle Prüfung. So bestanden z.B. bei der Steuer­beraterkammer Nürnberg im Termin 2015/2016 25,6% der Teilnehmer den schriftlichen Teil nicht. Dies zeigt deutlich, dass ein intensives Klausurentraining vor der schriftlichen Prüfung unerlässlich ist.

Teilnehmer der Steuerfachwirtprüfung, die sich ausreichend und gezielt auf den schriftlichen Teil vorbereiten, schreiben durchschnittlich mindestens jeweils sieben Klausuren. Um gut vorbereitet die Prüfung anzugehen, bereiten sich viele zusätzlich bei mehreren Anbietern vor.

Beschreibung

Inhalt des Klausurenintensivkurses sind 12 Klausuren, d. h. 4 x 3 Klausuren aus den drei Prüfungsgebieten (Steuerrecht I, Steuerrecht II und Rechnungswesen), die von den Teilnehmern vor Ort unter Prüfungsbedingungen zu schreiben sind. Die Sachverhalte wiederholen sich dabei in den Terminen nicht, sondern beinhalten neue und anderweitige Probleme.

Ausnahmsweise können Klausuren auch zu Hause geschrieben werden und die Teilnehmer danach an der Klausurbesprechung teilnehmen. Es wird jedoch empfohlen, die Klausuren unter Prüfungsbedingungen zu schreiben, um eine effektive Zeiteinteilung zu erlernen und eine realistische Selbsteinschätzung zu erhalten.

Im Rahmen der Besprechungen erhalten die Kursteilnehmer ausführliche und ausformulierte Lösungshinweise und zusätzlich fächerübergreifende Ausführungen und Hinweise, um dadurch den Erfolg des Klausurenintensivkurses zu optimieren. Eine Korrektur der Klausuren kann auf Wunsch der Teilnehmer erfolgen. Aufgrund der Kleingruppe (maximal 15 Teilnehmer) weisen die Dozenten Sie während einer lebendigen Besprechung auf systematische Fehler und Verbesserungsmöglichkeiten eingehend hin. Aufgrund der Prüfungsanforderungen wird selbstverständlich auf die aktuelle und prüfungsrelevante höchstrichterliche Rechtsprechung und Verwaltungsauffassung hingewiesen.

Im Vordergrund steht bei uns – wie in der Prüfung – die Lösung anhand der einschlägigen Gesetze und nur soweit es erforderlich ist, wird auf die Verwaltungsauffassung verwiesen.

Datum und Uhrzeit

Der Klausurenintensivkurs findet im Herbst (ab September 2019) statt.
Die Klausuren aus dem Steuerrecht I und Steuerrecht II werden von 9.00 – 13.00 Uhr, die Klausur aus dem Rechnungswesen von 9.00 – 14.00 Uhr geschrieben. Zweckmäßigerweise erfolgt die Besprechung nach einer Pause von 45 Minuten bis voraussichtlich 18.00 Uhr bzw. 19.00 Uhr (Rechnungswesen), da sie zu diesem Zeitpunkt mit den auftretenden Problembereichen sehr gut vertraut sind.

Ort

Der Klausurenintensivkurs findet in Nürnberg statt. Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Vorteile

  • Kleingruppen mit max. 15 Teilnehmern gewährleisten engen, persönlichen Kontakt zu den Dozenten
  • Individuelle und ausführliche Besprechung der Klausurthemen
  • Darüber hinausgehende systematische Vertiefung gewünschter Themenbereiche
  • Fächerübergreifende themenbezogene Hinweise im Rahmen der Klausurbesprechung
  • Besprechung der aktuellen und prüfungsrelevanten höchstrichterlichen Rechtsprechung (BFH) und Verwaltungsanweisungen (BMF)
  • Jeder Teilnehmer erhält ausführliche und prägnante Musterlösungen zur besseren Selbstkontrolle
  • Eventuell nachträglich auftretende Fragen können auch nach den Seminaren / Klausuren gestellt werden
  • Ausreichende Zeit nach Kursende zur selbstständigen Vorbereitung und Wiederholung zum schriftlichen Teil der Steuerfachwirtsprüfung
  • Hochqualifizierte und engagierte Dozenten aus der steuerrechtlichen Praxis mit Kenntnis der Fortbildung zum/zur Steuerfachwirt/-in
  • Gute verkehrstechnische Erreichbarkeit des Kursortes
  • Gute Parkmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten